#Socialmediarichtigeinsetzen

Podcasts gelten heutzutage mit als eines der beliebtesten Marketinginstrumente.

Neben der Chance, von 1000enden Menschen gleichzeitig gehört zu werden, hat man hier die einfache Möglichkeit eine echte Fanbase aufzubauen.

Natürlich geht das nicht von heute auf morgen, und natürlich nimmt ein guter Podcast auch ein bisschen Zeit in Anspruch, schließlich musst du dir vorher gut überlegen, mit welchen Themen du deine Zielgruppe wirklich abholen kannst.

In unserem ersten Post #SocialMediarichtigeinsetzen sind wir auf die „Buyers Persona“, euren sogenannten Kundenavatar eingegangen, der auch hier wieder eine große Rolle spielt.

Es ist einfacher ein „Gespräch zu führen“ wenn du genau weißt, WEN du ansprichst, damit deine Sprache und der Ton zur Norm deiner Zielgruppe passt.

Neben spannenden Themen für deine Zielgruppe, sollte der Unterhaltungsfaktor natürlich auch nicht außer Acht gelassen werden.

Überlege dir deshalb zuvor, wie du dein Thema verständlich und unterhaltsam rüberbringen kannst, zum Beispiel mit Metaphern oder einem charmanten Einstieg. Emotionen werden hier anders als bei stumpfen Sachtexten über die Stimme transportiert, das kannst du dir zu nutzen machen.

Du kriegst das hin! Sei authentisch und verstell dich nicht, denke aber daran, dass du deiner Kreativität ruhig Spielraum geben und dich hinter dem Audiopodcast ein wenig „verstecken“ kannst – also kein Grund nervös zu werden!

________

Was haltet ihr von dem Thema „Podcast für meine Apotheke“ – hast du schon daran gedacht oder vielleicht sogar schon einen aufgenommen?

Erzähl uns davon, und falls du schon Erfahrung hast, poste auch gerne deinen Podcast.

Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch!

Go Marketing!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare